Die Zukunft der digitalen Praxis

695 CHF inkl. MwSt.

 

  • Den grössten Teil des Kurstages wird uns Dr. med. dent. Thomas Müller mit der digitalen Welt der Zahnarzt-Praxis vertraut machen, aufzeigen, wohin die „digitale Reise“ gehen wird und uns vor Augen führen, wovor wir uns als Praxisbesitzer drücken können und wovor nicht.
  • Anschliessend wird uns Dr. Bäzold die Netzwerksicherheit einer Praxis näher bringen.
  • Zum Schluss legt Ihnen lic. phil. Roland Kissling die Unterschiede zwischen der zertifizierten Euro-Norm QM ISO 9001 und dem Schweizer Qualitäts-Sicherungs-System (QSS) offen.
Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Die digitale Zahnarzt / Arzt Praxis

Die Zukunft der digitalen Praxis

v

08:30 bis 10:00 Uhr

Vortrag

Dr. med. dent. Thomas Müller

Digitale Werkzeuge ausserhalb der Mundhöhle: Verstehen. Erleben. Selber anwenden.

Details anzeigen

Der digitale Tsunami und wie wir diese Welle reiten wollen

Folgende Fragen bzw. Punkte werden geklärt

  • Soll ich, – muss ich digitalisieren?
  • Der digitale Tsunami rollt an: Internet der Dinge, Robotik, Künstliche Intelligenz, 3D-Druck, Virtuelle Realität, Cyber-Security? Was davon geht mich etwas an?
  • Wie kann ich mich darauf vorbereiten?
  • Welche digitalen Instrumente können mir die Führung und Organisation meiner Praxis bereits heute erleichtern?

Die Welle, die auf uns zurollt – der digitale Tsunami – erfordert ein Umdenken und Umstrukturieren unserer Tätigkeit. Der Prozess wird „Digitale Transformation“ genannt. Damit wir uns konzeptionell optimal ausrichten können, müssen wir die Trends der neuen Technologien erkennen und verstehen. Dies hilft uns dabei, uns besser zu orientieren bei den schon heute verfügbaren digitalen Helfern.

Aus seinem Praxisalltag heraus demonstriert der Referent sein digitales Werkzeug-Set mit Themen aus Organisation, Materialwesen, Hygiene, Personalwesen etc. welche dazu beitragen sollen, die Welle mit Spass zu reiten.

Dr. med. dent. Thomas Müller

Dr. med. dent. Thomas Müller

Dr. med. dent. Thomas Müller studierte und promovierte an der Universität Zürich und führt seit dem Abschluss seines Post-Doc-Studiums (KBTM, Uni Zürich) 1999 eine Praxis in Schaffhausen. Er ist beratend tätig für zwei Softwarefirmen sowie bei Zahnärzten (Organisation, QM). Mit dem Studium „Digitale Transformation“ am Institut für Kommunikation und Führung in Luzern erlangte er ein vertieftes Wissen zu den aktuellsten Themen der Digitalisierung.

Das grösste Gut eines Unternehmens ist das spezifische interne Wissen, welches sich über die Jahre aufbaut. Dieses zu sammeln, zu strukturieren, für jedermann verfügbar und auffindbar zu machen stellt eine besondere Herausforderung dar. Im Workshop-Teil des Seminars kann jeder Teilnehmer ein digitales Hilfsmittel (Kollaborative Wissensplattform auf Wiki-Basis) konkret erproben, welches in der Führung der Praxis und der Kommunikation im Team neue Massstäbe setzt.

Ziele des Kurses sind:

  • Den Praktiker auf die kommenden Trends zu sensibilisieren.
  • Ein Konzept für die Digitale Transformation der Zahnarztpraxis zu skizzieren.
  • Praxiserprobte digitale Instrumente ausserhalb der Mundhöhle als Helfer zu erkennen und kritisch zu hinterfragen.

10:00 bis 10:15 Uhr

Pause
w

10:15 bis 12:00 Uhr

Diskussion

mit Dr. med. dent. Thomas Müller

12:00 bis 13:30 Uhr

Mittagessen
w

13:30 bis 14:30 Uhr

Interview

mit Dr. med. dent. Thomas Müller

(Fragen der Teilnehmer)

14:30 bis 14:45 Uhr

Pause
v

14:45 bis 15:45 Uhr

Vortrag

Dr. Dietmar Bäzold

Das „A“ und „O“ der Netzwerk-Sicherheit

Details anzeigen

Was ist, wenn das Netzwerk „klemmt“?

Folgende Fragen bzw. Punkte werden geklärt

  • Welche Komponenten beeinflussen die fehlerfreie Funktion eines Netzwerks?
  • Was ist überhaupt eine optimale Netzwerkgeschwindigkeit?
  • Wer bremst im Netzwerk und was kann ich tun?
  • Immer wieder „heiss“ diskutiert: Internet-Sicherheit?
  • Reicht eine Windows-Firewall alleine aus?
  • Wie sieht eine zukunftsorientierte Netzwerk-Technologie aus?

Vom wichtigsten „Mitarbeiter“ in einer Praxis nimmt man in der Regel kaum Kenntnis: Es ist das Netzwerk mit all seinen Komponenten – dem Server, den Arbeitsplatz-PCs und der Datensicherung. Nur wenn es einmal „klemmt“ oder gar nichts mehr geht, dann ist der Notruf an den IT-Spezialisten die einzige Hoffnung.

Dr. Dietmar Bäzold

Dr. Dietmar Bäzold

In Anlehnung an eine mehrjährige Industrieerfahrung in der Projektleitung im Bereich Arbeitsorganisation und Qualitätssicherung als auch als externer Spezialist zur Einführung eines Qualitäts-Sicherungssystems nach ISO 9000 in einem mittelständischen Schweizer Unternehmen gehören die Themen Netzwerk-Organisation und Netzwerk-Sicherheit zum Tätigkeitsprofil des Referenten.

In enger Zusammenarbeit mit ausgewiesenen IT-Spezialisten liegt heute der Schwerpunkt auf der Umsetzung zukunftsträchtiger IT-Lösungen für Zahnarzt – und Arztpraxen.

Im Laufe des Vortrags werden Hardware-technische aber auch organisatorisch-technische Fehlerquellen leicht verständlich dargestellt und deren Vermeidung gezeigt.

Ziele des Kurses sind:

  • Erkennen von Schwächen des Praxisnetzwerks, auch ohne „hohe“ IT-Qualifikation
  • Praxisablauf-Organisationen und Datensicherung
  • Sinnvolle Lösungen zur Internet Sicherheit
  • Planung für eine zukunftsorientierte Ersatzinvestition

w

15:45 bis 16:30 Uhr

Diskussion

Netzwerke mit Dr. Dietmar Bäzold

v

16:30 bis 17:00 Uhr

Vortrag

lic. phil. Roland Kissling

Schweizer Qualitäts-Sicherungs-System (QSS) und QM ISO Zertifizierung 9001

Details anzeigen

Welches ist der Unterschied zwischen der europäischen QM ISO Zertifizierung 9001 und dem Schweizer Qualitäts-Sicherungs-System (QSS)?

Viele Schweizer Zahnärzte bzw. Ärzte lassen sich in gutem Glauben für sehr teures Geld eine europäische QM ISO-Zertifizierung 9001 installieren. Sie sind sich dessen nicht bewusst, dass ihr QM nicht den gesetzlichen Grundlagen der Schweiz entspricht und daher mangelhaft ist.

Folgende Fragen bzw. Punkte werden geklärt

  • Welches sind die gesetzlichen Grundlagen der Schweiz?
  • Welches sind die Mängel der europäischen QM ISO-Zertifizierung 9001 von den Kantonsapothekern aus gesehen?
lic. phil. Roland Kissling

lic. phil. Roland Kissling

Lic. phil. Roland Kissling war zwischen 2007 und 2011 Inspektionsleiter „Qualitäts-Sicherung“ in den Departementen EJPD und VBS sowie Bundesratsberater.

Gleichzeitig baute er seine Firma „Qualitäts-Sicherung (QuaSi)“ auf.

Im Jahre 2014 gründete und führte er die Fortbildungsplattform „Seed“, aus welcher er im September 2015 austrat.

Seit Oktober 2015 hat seine Firma „QuaSi-Concept“ den Sitz in Unterägeri ZG.

Zuerst gilt es, sich der Unterschiede zwischen dem Schweizer QSS und der europäischen QM-ISO-Zertifizierung 9001 bewusst zu werden. Danach müssen diese Unterschiede erkannt, benennt und an das Schweizer QSS angepasst werden.

Ziele des Kurses sind:

  • Es werden die gesetzlichen Grundlagen der Schweiz vor Augen geführt
  • Es werden die Unterschiede des europäischen QM-Zertifikats ISO 9001 zum Schweizer QSS benennt und erklärt
  • Weiter wird dargelegt, wie diese Unterschiede an das Schweizer QSS angepasst werden können
  • Beantwortung von Fragen der Teilnehmer

Zusätzliche Information

Fortbildungs-Anerkennung

Für Zahnärzte anerkannt

Credits

Zahnärzte 8 Fortbildungs-Stunden

Datum

03.11.2018 (Olten), 15.12.2018 (Olten)

Wochentag

Samstag

Zeit

08:30 bis 17:00 Uhr

Adresse

Berufsbildungszentrum BBZ Olten – Aarauerstrasse 30 – 4600 Olten

Referent

Dr. Dietmar Bäzold, Dr. med. dent. Thomas Müller, lic. phil. Roland Kissling

Anmeldung

Mit der Einzahlung sind Sie definitiv angemeldet.

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Wir halten Sie kostenlos und unverbindlich über Veranstaltungen und Aktionen zum Thema Schweizer Qualitäts-Sicherung auf dem Laufenden.

E-Mail*
Vorname
Nachname

Ihre Angaben wurden erfolgreich übermittelt. Sehen Sie nun bitte in Ihrem Posteingang nach un bestätigen Sie bitte die Anmeldung. Vielen Dank!

Pin It on Pinterest